Buchrezension: „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“

In diesem Spiegel-Bestseller von Werner Koczwara sollte viel lustiges über das deutsche Rechtssystem stehen, ähnlich wie beim BGB von der Wiege bis zur Bahre. Die FAZ lobt den Autor als brillanten Rethorik und Ottfried Fischer nennt in „Pointen-Papst“. Weiterlesen

Advertisements

„ACAB“ und der „scheiß Überwachungsstaat“

Man hört und liest es immer wieder, angeblich sind alle Polizisten außerhalb der Ehe gezeugt worden. Das stellt allerdings in der heutigen Zeit keinen wirklichen Nachteil mehr dar, meistens jedenfalls, sieht man einmal von diversen Gestalten aus dem Nachmittagsprogramm der Privatsender ab. Weiterlesen

Buchrezension: „Auf Bewährung – Mein Jahr als Staatsanwalt“

In seinem Erstlingswerk berichtet Robert Pragst von seinem Jahr bei der Staatsanwaltschaft in Berlin-Moabit, dass er während der Richterprobezeit absolvieren musste. Der Autor wurde 1971 geboren und verdiente sein Geld als Croupier, Bankkaufmann und Immobilienmakler bevor er das Jurastudium abschloss und sich für das Richteramt bewarb. Weiterlesen

Ein Gesetz ist noch nie rechtskräftig geworden!

„Das Urteil der Verfassungswächter könnte dazu führen, dass das Gesetz zum Fiskalpakt nicht rechtskräftigt werden könnte.“

Moment, das ist ja eine ganz neue Lesart der Funktionen eines Gesetzes. Es soll rechtskräftig werden? Urteile werden rechtskräftig, Gesetze treten in Kraft! Wieder mal ein Beweis dafür, dass juristische Berichterstatter keinen Plan von der Materie haben. Weiterlesen