Justizminister ohne Rechtsverständnis?

Gegenüber dem SPIEGEL gab der bayerische Justizminister Winfried Bausback (CSU) nun ein Interview, in dem er einen von ihm veranlassten Gesetzesentwurf vorstellte, nach dem jemand, der beim Erwerb „bösgläubig“ war, sich nicht auf Verjährung berufen kann. Advertisements

Bewerten:

„Sie gehen dann mal die nächsten drei Monate zu Fuß!“

Fahrzeugschein, Führerscheine

„Aber ich…“ „Keine Widerrede!“ Die Koalitionsverhandlungen gehen nur schleppend voran, doch das ging bisher zum Großteil am Durchschnittsbürger vorbei. Jetzt allerdings heißt es aufgemerkt und zugehört. Es geht um des Deutschen liebstes Kind. Das Auto.

Bewerten:

Bekennen Sie sich schuldig im Sinne der Anklage?

„Dass das klar ist; wir erwarten ein Geständnis von Ihnen!“ Ein dunkler kleiner Raum, ein schäbiger Tisch, der Geruch von Schweiß und Linoleum und drei Männer. Der eine sitzt ganz klein und eingeschüchtert am Tisch, die anderen beiden sind auf … Weiterlesen

Bewerten:

„Generation Bildzeitung“ oder „Wenn der Mund das Hirn überholt“

Wenige Minuten ist es her, dass der Autor die Erfahrung machen konnte, dass jeder Mensch einen Schalter hat, den man betätigen muss, damit dieser ohne nachzudenken aus sich herausgeht, um nicht zu sagen explodiert. In diesem Fall war es der … Weiterlesen

Bewerten: