Die Reifeprüfung

Denken erwünscht!

Das sollte möglich sein, wenn man das Abitur bestanden hat!

„Wenn ich Sie gerade nicht verstanden habe, können Sie es ja nochmal wiederholen!“, pampt die junge Frau den AG-Leiter an. Auch der Lärmpegel erinnert eher an einen Hühnerstall, als an eine Lehrveranstaltung.

Diese Szene ist nicht etwa das Setting für den Beginn eines schlechten Teenie-Films, der Fantasie eines von Stereotypen geplagten Drehbuchautors entsprungen, nein, sie gibt viel mehr das wieder, was man so als Student in einer Arbeitsgemeinschaft tagtäglich erleben kann.

Sinn und Zweck dieser Veranstaltung ist vor allem, das in der Vorlesung besprochene zu vertiefen und an praktischen Fällen nachzuvollziehen. Eine gewisse Ähnlichkeit zum gemeinhin so „beliebten“ Frontalunterricht ist auch nicht abzustreiten, allerdings hängt dies auch stark vom Dozenten ab. Und selbst wenn es wie Schulunterricht ist, das heißt noch lange nicht, dass man sich dort genauso verhalten kann, wie man es aus der Schule gewohnt ist. Schon in der Oberstufe sollte man eigentlich begriffen haben, dass man auf rein freiwilliger Basis am Unterricht teilnimmt und dass man keinen Anspruch darauf hat, alles direkt zu verstehen und zu können, was der Lehrer vorne an der Tafel vorarbeitet. Dieses Phänomen ist besonders bei Studenten zu beobachten, die zum Wintersemester anfangen oder angefangen haben. Das könnte daran liegen, dass diesen zwischen Abitur und Uni die Zeit fehlt Erfahrungen im echten Leben zu machen, was das ungebrochene Anspruchsdenken vieler jener erklären würde. Vielleicht war die Wehrpflicht doch nicht so verkehrt, blöderweise war die aber auch nur für Männer verpflichtend, aber ich schweife ab. Zusätzlich scheint dieser Zustand von Jahrgang zu Jahrgang schlimmer zu werden, aber das nur am Rande; nicht dass dieser Artikel noch zu einer „Früher war alles besser“-Hymne mutiert.

Eigeninitiative ist also das Stichwort, aber das haben bestimmt viele, die in ihr Privatgespräch vertieft nicht mitbekommen, also nochmal:

WENN DU ETWAS NICHT WEIßT, DANN GEH IN DIE BIBLIOTHEK, LIES ES NACH UND FRAG NICHT WOHER DU DAS WISSEN SOLLST, NUR WEIL ES DIR VOM DOZENTEN NICHT VORGEKAUT WIRD!

Jetzt hab ich Halsschmerzen.

Noch Fragen?

Bildquelle: Gerd Altmann/pixelio.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s